Aurachirurgie

Auf dem Gebiet Heilen in der Aura - Aurachirurgie“ habe ich mich von Gerhard Klügl in der Schweiz ausbilden lassen. Gerhard Klügl betrachtet die Aura als Energiefeld, das den materiellen Körper umgibt und durchdringt.

Diese Methode bietet einen direkten, klar definierten energetisch-informatorischen Zugang zum Patienten. So findet über die Aura ein Zugang zu dessen Seelenebene statt, die auf diesem Weg therapeutisch zugänglich wird und die Selbstheilung aktiviert werden kann. Veränderungen im feinstofflichen Bereich der Aura können daher auch auf der organischen Ebene des Körpers wirken.

Die Aurachirurgie bietet zum einen die Möglichkeit, Heilungshindernisse, die sich als karmische Muster zeigen, zu lösen, zum anderen können in der Aura Organe und der Bewegungsapparat behandelt werden.

Als Therapeutin trete ich in Resonanz mit dem Höheren Selbst des Menschen und verstehe mich als Kanal für die heilenden Energien. Behandelt werden nur Themen, die an diesem Tag spürbar sind und sich zeigen.

Gerne setze ich diese Methode zu Beginn einer Behandlung ein oder wenn sich „gewisse Zeichen“ zeigen, die den Heilungsfortschritt blockieren. Aurachirurgie ist eine wertvolle Ergänzung zu den anderen Therapien, die wichtig sind, um unseren Körper gut zu versorgen und zu pflegen.

 

Klopfakupressur

Die Klopfakupressur ist eine Technik der sogenannten 'energetischen Psychologie' bzw. Psychotherapie, bei der das Beklopfen von Meridianpunkten (Tapping) eine zentrale Rolle spielt. Diese Methode wird den lösungsorientierten Kurztherapien zugeordnet.

Die Klopfakupressur kombiniert mehrere Techniken, die zusammen praktiziert werden. an beklopft sich auf bestimmte Punkte bzw. Meridiane, die aus der traditionellen chinesischen Medizin kommen, während man sich auf ein bestimmtes Thema einstellt, es sich mental vergegenwärtigt oder ausspricht.

Die Klopfakupressur ist in der Lage, Ihnen schnell und nachhaltig Erleichterungen und Spielräume für neue Lösungen zu bringen. Darüber hinaus steht Ihnen diese Methode immer als Instrument zur Selbsthilfe zur Verfügung.

Systemische Lösungen

Systemisches Arbeiten berücksichtigt die Ordnungen und Gesetze, die im Familiensystem wirken.

Bei Nichtbeachten dieser Ordnungen entstehen sogenannte Verstrickungen, die sich schwächend meist auf alle Beteiligten auswirken. Über das morphogenetische Feld werden auf tieferen Ebenen Kräfte gebunden, die sich über Generationen hin ziehen können und unbewusst ablaufen.

Mit dem Genogramm können Wirkweisen in der Herkunftsfamilie oder Gegenwartsfamilie angeschaut werden.

Das Familienbrett stellt Lösungmöglichkeiten für neue Perspektiven zur Verfügung.